Home Presse 2008 Ein Konzert wie auf Schloss Dyck

Bruderschaft

Schützenzüge

Ein Konzert wie auf Schloss Dyck Drucken E-Mail
Presseberichte - 2008
Geschrieben von: NGZ-Online   
Dienstag, den 05. August 2008 um 00:00 Uhr

VON JULIA LÖRCKS

Johannes FüngerNettesheim Die Schützenbruderschaft Nettesheim-Butzheim veranstaltet am Freitag, 29. August, um 19 Uhr (Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr) ein kostenloses Konzert im Martinuspark Kirche Nettsheim. Die NGZ sprach über dieses Ereignis mit Schützenbrudermeister Johannes Fünger.

 

Herr Fünger, was erwartet die Besucher am 29. August?

Johannes Fünger An diesem Abend werden zwei Bands für jeweils eine Stunde spielen. Um 19 Uhr startet die Big-Band der Jugendmusikschule des Rhein-Kreises Neuss. Um 21 Uhr gibt dann die Kölner Pop-, Swing- und Soul-Gruppe „Soulful Pack“ eine musikalische Kostprobe ihres Könnens.

In der Zwischenzeit können die Besucher am Wein- und Sektstand, der übrigens von Rommerskirchener Unternehmern aufgebaut und angeboten wird, verweilen. Für das kulinarische Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Auf dem Flyer werben Sie mit „Illumination“. Was verbirgt sich dahinter?

Fünger Wir werden einzelne Bäume und Gegenstände im Park beleuchten, damit dort auch eine schöne Atmosphäre entsteht.

Ein Konzert im Park - das gab es bei der Schützenbruderschaft Nettesheim-Butzheim noch nie. Warum haben Sie sich gerade für dieses Fest entschieden?

Fünger Die Schützenbruderschaft Nettesheim-Butzheim lädt jedes Jahr zur einer Veranstaltung außerhalb des Schützenfestes ein. Damit wollen wir uns bei allen Bürgern bedanken und ihnen gleichzeitig auch einmal etwas anderes bieten.

Im vergangenen Jahr war es die mit der Seniorengruppe organisierte Modenschau, die sehr gut angekommen ist. In diesem Jahr ist es das Konzert im Park. Wir hoffen natürlich, auf eine ebenfalls große Resonanz.

Und warum gerade im Martinuspark?

Fünger Der Martinuspark Kirche war vor vier Jahren noch ein alter Friedhof, den die Bruderschaft umgestaltet hat. Auch die Pflege des Parkes liegt seitdem in der Obhut der Nettesheimer und Butzheimer Schützen.

Da der Park von den Bürgern sehr gut angenommen wird, wollte die Bruderschaft dort auch einmal eine Veranstaltung anbieten. Ziel ist es, den Park noch mehr ins Dorfgeschehen einzubinden. Was auf Schloss Dyck in Jüchen geht, geht im Martinuspark Kirche in Nettesheim schließlich auch.

Was passiert, wenn es regnet?

Fünger Wir sind natürlich optimistisch und hoffen, dass es nicht regnet. Falls das doch der Fall sein sollte, wird das Konzert in die Begegnungsstätte verlegt, die die Schützenbruderschaft ebenfalls pflegt. Wichtig ist doch vor allem, dass die Bürger in den Genuss eines kostenlosen Konzerts kommen und mit den Schützen einen schönen Abend verbringen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 20. Oktober 2012 um 10:46 Uhr
 
 

Pressebilder