Home Presse 2007 Kapelle erstrahlt im neuen Glanz

Bruderschaft

Schützenzüge

Kapelle erstrahlt im neuen Glanz Drucken E-Mail
Presseberichte - 2007
Geschrieben von: NGZ   
Dienstag, den 09. Oktober 2007 um 13:19 Uhr

Rommerskirchen Kapelle erstrahlt in neuem Glanz

Sie alle halfen mit (v.l.n.r.): Christian Hilgers, Josef Hilgers, Mark Tiefes, Josef Oberlack, Günther Neukirchen, Thomas Biesenbach, Ruben Eßer und Matthias Altmann. Foto: H. Jazyk

Saniert wurde die Kapelle von örtlichen Handwerkern in Regie der St. Sebastianus-Bruderschaft, die im Frühjahr zu diesem Zweck eine Dorfsammlung initiiert hatte, bei der knapp 3000 Euro zusammenkamen - zudem floss auch Geld aus der Bezirkskonferenz.

Bei der ursprünglich beabsichtigten Reparatur ist nicht geblieben: Dachdeckermeister Josef Hilgers habe es „mit seiner Berufsehre nicht vereinbaren können“, an dem laienhaft hergestellten Dach zu arbeiten, berichtet der stellvertretende Brudermeister Günter Neukirchen. Kurzerhand bot Hilgers an, das marode Dach abzureißen, die Schalung und den Dachstuhl auszubessern und das Schieferdach zu erneuern. Gemeinsam mit seinem Sohn und seinen Mitarbeitern hat der Nettesheimer gut 100 Stunden seiner Freizeit investiert, wobei er sich lediglich den Materialpreis hat erstatten lassen, wie Günter Neukirchen anerkennend anmerkt.

Gleiches gilt für Schreinermeister Thomas Biesenbach von der Fahnenkompanie der Bruderschaft, der die drei neuen Fenster erstellt hat. Goldschmied Patrick Hagen hat die Christus-Figur restauriert und wird auch den Hintergrund der Kapelle neu gestalten. Bis zum Frühjahr 2008 sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen sein, hofft Günter Neukirchen. Einen neuen Bodenbelag soll die Kapelle ebenso erhalten wie neue Fliesen und den Altar wird Steinmetzmeister Rolf Dunkel gründlich überarbeiten.

Die in den vergangenen Jahrzehnten von den Familien Bongartz, Odenthal, Neukirchen und Wisser gepflegte Kapelle ist nach dem Ersten Weltkrieg gebaut worden. Genaueres ist aber auch der St. Sebastianus-Bruderschaft bislang nicht bekannt. Das Bauwerk diente 1932 den Erbauern der Deelener St. Agatha-Kapelle als Vorbild, deren 75-jähriges Bestehen der dortige Kapellenverein im Mai gefeiert hat. Ein Kapellenfest soll Günter Neukirchen zufolge womöglich im kommenden Frühjahr auch in Butzheim gefeiert werden, wenn das derzeit aufwändigste Projekt der St. Sebastianus-Bruderschaft endgültig abgeschlossen ist.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 20. Oktober 2012 um 10:48 Uhr
 
 

Pressebilder