Home Presse 2007 Nettesheim-Butzheim in Festlaune

Bruderschaft

Schützenzüge

Nettesheim-Butzheim in Festlaune Drucken E-Mail
Presseberichte - 2007
Geschrieben von: NGZ   
Samstag, den 08. September 2007 um 10:22 Uhr

VON SEBASTIAN MEURER

Klaus und Beate Kirschner stehen im Mittelpunkt des Festes. Foto: NGZ-Online

Nettesheim-Butzheim Nettesheim-Butzheim feiert sein weltliches Fest der Feste - das Schützen- und Heimatfest im Ort. Im Mittelpunkt des viertägigen Festgeschehens der St. Sebastianus-Bruderschaft steht das neue Königspaar Klaus und Beate Kirschner.

 

 

Der gebürtige Nettesheimer gehört der Bruderschaft bereits seit einem Vierteljahrhundert an, marschierte jedoch schon als Edelknabe in ihren Reihen mit. Den späteren Zugführer der „Fidele Jonge“ verschlug es in den neunziger Jahren nach Trinidad-Tobago. Doch nach drei Jahren war das Heimweh bei dem gelernten Kaminbauer allzu groß und kehrte vor elf Jahren an den Gillbach zurück.

Königin Beate ist in Neuss geboren und seit fünf Jahren als Sekretärin von Fernsehkoch Horst Lichter tätig. Komplettiert wird der Königshof durch die 14-jährige Prinzessin Jennifer und den einjährigen Prinzen Mathias.

Offiziell zu Nachfolgern des bisherigen Königspaars Horst und Brigitte Döling proklamiert werden Klaus und Beate Kirschner am Festmontag. Als königliche „Leibgarde“ stehen ihnen die kampferprobten „Gilbach-Frischlinge“ zur Seite, die mit Heinrich Willkomm zuletzt vor drei Jahren den Schützenkönig im Ort stellten.

Am Samstagmittag wird die heimische Artillerie um Punkt 12 Uhr mit lautstarkem Geböller den Ausnahmezustand über Nettesheim und Butzheim verhängen. Die Kinderbelustigung auf dem Festplatz beginnt um 14 Uhr. Ab 15.30 Uhr macht das Bundestambourkorps „Amicitia“ mit klingendem Spiel seine erste Runde, um auch dem Letzten das „Freut Euch des Lebens“ zu verkünden.

Der Fackelzug nimmt ab 18.30 Uhr seine Lauf. Das Totengedenken am Ehrenmal klingt mit dem Großen Zapfenstreich aus. Ab 20 Uhr wird es dann beim Festball wieder hoch her gehen. Für Stimmung sorgen wird dabei die Band „Sound Convoy“.

Den Gottesdienst mit ihrem Präses Monsignore Franz Josef Freericks feiern die Schützen am Sonntag ab 9 Uhr in St.Martinus in Nettesheim. Nach der Frontabnahme folgt die Frühparade. Im Festzelt wird Brudermeister Johannes Fünger dann wieder zahlreiche Gäste befreundeter Vereine zum Musikalischen Frühschoppen willkommen heißen können.

Unbestrittener Höhepunkt des „Freiluftprogramms“ am Sonntag ist dann der nachmittägliche Festzug, bei dem sich das unter dem Kommando von Generaloberst Hans-Heinrich Bongartz stehende Regiment dem Publikum in voller Montur präsentieren wird.

Zur heimischen Truppe gesellen sich traditionell wieder etliche Gastzüge. Ihren krönenden Höhepunkt erreicht die geballte Demonstration der örtlichen Schützenmacht dann mit der Parade am Ehrenmal. Beim abendlichen Schützenball spielt ab 20 Uhr die bei Schützenfesten an Rhein, Erft und Gillbach beliebte Band „Teamwork“ zum Tanz auf.

Am Montag um 9.30 Uhr werden zunächst Horst und Brigitte Döling sowie Klaus und Beate Kirschner zum Festzelt geleitet , wo ab 10.30 Uhr der feierliche Thronwechsel beginnt. Einen weiteren Schwerpunkt des Montagprogramms bildet die Ehrung der Jubilare und anderer verdienter Schützen.

Ab 12.30 Uhr können sich die Schützen und ihre Gäste bei der traditionellen Erbsensuppe stärken, die weit über den Ort hinaus bekannt ist.

Den letzten Festtag am Dienstag beginnt die Bruderschaft um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Nach der Frontababnahme durch den Generaloberst folgt eine weitere Parade.

Anschließend wird beim Vogelschuss am Schießstand die spannende Frage nach einem neuen Kronprinzenpaar beantwortet, das im kommenden Jahr dann die Nachfolge von Klaus und Beate Kirschner antreten soll. Ein letzter Festzug beginnt um 16.45 Uhr und mündet erneut in eine Parade.

Mit dem um 20 Uhr im Festzelt beginnenden Krönungsball für Klaus und Beate Kirschner klingt dann das Schützenfest in Nettesheim-Butzheim aus. Das musikalische „Oberkommando“ bei diesem letzten Höhepunkt des Festes liegt erneut bei der Band „Teamwork“.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 20. Oktober 2012 um 10:47 Uhr
 
 

Pressebilder