Home Presse 2002 Tepper ist neuer Vorsitzender

Bruderschaft

Schützenzüge

Tepper ist neuer Vorsitzender Drucken E-Mail
Presseberichte - 2002
Geschrieben von: NGZ   
Mittwoch, den 23. Oktober 2002 um 01:00 Uhr

Bundestambourkorps Amicitia Nettesheim-Butzheim
Tepper ist neuer Vorsitzender des Korps

Bei seiner Mitgliederversammlung im Butzheimer Vereinslokal "Höttche" wählte jetzt das Bundestambourkorps "Amicitia Nettesheim-Butzheim" Oliver Tepper zu seinem neuen Vorsitzenden. Stellvertretender Kassierer wurde Helmut Kolpin. Erster Stellvertreter von Tambourmajor Markus Holz ist fortan Uwe Elendt, zweiter Stellvertreter ist Herbert Brüggen.

Nachdem in den vergangenen Monaten die bisherige Satzung überarbeitet worden war, beschlossen nun die Mitglieder, künftig im "Reißverschlussverfahren" zu wählen: Alle zwei Jahre steht künftig jeweils die Hälfte des Vorstands zur Wahl. An die 20 Auftritte hat das Bundestambourkorps in diesem Jahr bestritten, wobei zu den Höhepunkten sicherlich die feierliche Verabschiedung seines Mitstreiters Josef Brüggen als Schützenkönig der St. Sebastianus-Bruderschaft Anfang September zählte.

Auch im kommenden Jahr ist der Terminkalender wieder bestens gefüllt: Nach dem gelungenen Einstand in Grefrath wird das Bundestambourkorps zu Pfingsten 2003 wieder an gleich drei Tagen dort aufspielen. Nachdem für den Bundesköniginnentag in Salzkotten bei Paderborn zuletzt eine längere Reise fällig war, wird das in Mettmann geplante Königinnentreffen 2003 diesmal lediglich einen Katzensprung entfernt sein.

Großes Augenmerk wollen Oliver Tepper und seine Vorstandskollegen weiterhin der Nachwuchsarbeit legen. Nachdem im vergangenen Sommer zum zweiten Mal ein Zeltlager veranstaltet worden war, wird nun überlegt, 2003 eine Woche lang zu verreisen Freuen kann sich das Tambourkorps über Neuzugänge. Etwa 20 neue Mitglieder im Alter von sieben bis etwa 35 Jahren werden derzeit auf ihre Aufgaben im Spielmannszug vorbereitet.

Während vier Neulinge an der Trommel und einer an der Lyra ausgebildet wird, wollen die übrigen bei den Flötenspielern aktiv werden. Da die Schützenfest-Saison vorbei ist, können es die Musiker nun langsamer angehen lassen.

Nach der Feier anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Evinghovener Tambourkorps, bei dem am 19. und 20. Oktober selbstverständlich auch die Kollegen aus Nettesheim und Butzheim mit von der Partie waren, steht für "Amicitia" noch die interne Weihnachtsfeier des Tambourkorps ins Haus. S.M.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. Januar 2011 um 12:47 Uhr
 
 

Pressebilder